Pagina's Webshop

Blog 3: Balayage

Alle scheinen nach dem Look mit dem französischen Namen verrückt zu sein – doch was ist eigentlich der Unterschied zu Ombré? Was macht Balayage so besonders? Und kannst du den Look auch mit Extensions tragen? Euro So.Cap klärt alle wichtigen Fragen!

Wo kommt Balayage her?
Der Name des neuen Trends kommt von dem französischen Verb 'balayer', was soviel bedeutet wie 'fegen' und in etwa die Technik beschreibt, mit der die Haare gefärbt werden: mit einem Pinsel werden einzelne Strähnen quasi 'frei Hand' bemalt. Durch diese Technik entsteht ein ganz besonders natürlicher Look, den anders als bei der traditionellen Folientechnik für Strähnchen, entstehen hierbei ganz unterschiedlich intensive Farbtönungen – das kann einen ganz tollen Effekt erzielen, der optisch Volumen schafft und das Gesicht vorteilhaft einrahmt.

Wer kann Balayage tragen?
Gute Nachrichten! Der Balayage Trend ist im Prinzip für jeden etwas! Durch die einzigartige Art der Farbauftragung funktioniert der Look eigentlich für jede Haarlänge. Je länger die Haare allerdings, desto mehr Spielraum für fließende Farbübergänge.

Balayage vs. Ombré
Auf den ersten Blick scheinen Balayage und Ombré sehr ähnlich – es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede. Zunächst der Farbverlauf: Während Ombré ein klassischer 'Two Tone' Look ist, bei dem man die Abstufung zwischen dem helleren und dem dunkleren Ton klar sieht, handelt es sich bei Balayage um eine Technik, die in allen Längen angewandt werden kann, nicht nur in den Spitzen.

Was macht Balayage so beliebt?
Der Balayage Look hat sich nicht nur unter Promis durchgesetzt, und dafür gibt es viele gute Gründe. Zum einen ist er super pflegeleicht – selbst wenn die Tönung etwas raus gewachsen ist, funktioniert der Look noch super. Die Technik funktioniert mit jeder Naturhaarfarbe und jedem Haarschnitt und darüber hinaus sieht der natürliche Look immer frisch und zeitlos aus.

EuroSoCap Time6

Blog 2: Ist Grau das neue Blond?

Silber ist Gold wert!

Graue Haare – eigentlich ein Makel, das übergefärbt oder herausgezupft wird, oder!? Dieses Stigma hat sich 2016 eindeutig verändert! Euro So.Cap beleuchtet den Farbtrend für euch und untersucht, was diese Farbe auch 2017 noch besonders macht!

Bis vor wenigen Monaten schien es schier undenkbar, sich die Haare FREIWILLIG grau zu färben -  immerhin werden graue Haaren von älteren Herrschaften häufig überfärbt und versteckt: die Farbe wurde stets mit höherem Alter assoziert und war vielen unangenehm.

Darum war der Medienaufruhr groß, als Trendsetter wie Kelly Osbourne oder Lady Gaga sich zum ersten Mal mit grau gefärbten Haaren präsentierten. Mittlerweilig haben viele andere Promis nachgezogen und der Trend hat sich rasant ausgebreitet: Nicole Richie, Ellie Goulding, Pink und sogar Sängerin Rihanna haben nachgezogen und tragen ihre Haare nun auch in verschiedenen Nuancen der Farbe Grau.

Aber warum Grau? Warum nicht!
Theoretisch ist Grau eine natürliche Farbe – nur eben unter jungen Menschen nicht so weit verbreitet. Das ist wohl auch der Grund, aus dem die Start sich für eine silbrige Tönung entscheiden: Es fällt auf! Graue oder silberne Haare auf einem jungen Kopf wirken unnatürlich und ziehen damit alle Aufmerksamkeit auf sich! Warum auch nicht – Grau bietet viel Spielraum für Veränderung und verschiedene Variationen, zum Beispiel mit bunten Nuancen oder verschiedenen Graustufen, bringt Abwechslung und sieht zu wirklich jeder Augenfarbe toll aus.

Bei Euro So.Cap könnt ihr seit Neustem auch Haarextensions in der Trendfarbe Silber 50cm kaufen.

EuroSoCap Voor-Na - Silver

 

Blog 1: New York Fashion Week – 2017

9.02.2017 – 16.02.2017

Spannung liegt in der eiskalten Luft – mit dem Winter kommt auch die Vorfreude auf die nächste New York Fashion Week! Skandale, glamouröse Partys, neue Trends und extravagante Auftritte – wer wird wohl in der ersten Reihe sitzen? Welche neuen Designer schaffen den Durchbruch? Wer leistet sich ein Fashion-Fauxpas?

Die Fashion Week in New York gehört zu den mit Abstand bedeutendsten Modeschauen der Welt und zählt neben Mailand, London und Paris zu den Big Four im Fashion Business. Mit dem Termin im Februar eröffnet New York die Saison, und das bereits seit über 70 Jahren.

Ebenso wie die extravaganten neuen Designs, die Aufregung hinter den Kulissen und den genialen Hairstyles gehören die exzessiven Aftershow Partys der Fashionbegeisterten. Kurz vor – und während der Fashionweek treiben sich in New Yorks Innenstadt und den süßen kleinen Cafés noch mehr Style Ikonen, Hipster und Blogger herum als sonst – und machen damit die Straßen zu einem Laufsteg für alle, die keine Tickets mehr zu den großen Shows bekommen haben!

Was können wir also erwarten von der New York Fashion Week 2017? Überraschungen, das ist gewiss! Es sieht so aus, als würde der Mittelscheitel zurückkommen, lässige, ungezwungene Frisuren und Schnitte, die an einen Surferlook erinnern sind auch hoch im Kurs. Voluminöse Haarmähnen und minimalistische Accessoires, sowie dramatische Locken feiern auch ein Comeback.

Es bleibt also spannend! Die Fashion Week in NYC scheint vielversprechend zu werden – wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden was dieNeusten Frisurentrends angeht!

09-MODEL etr_ss13_025